Zentimeterarbeit

Zentimeterarbeit

Neuer Tunnelpasteur vereinfacht Produktionsablauf bei Brauerei Clemens Härle


Dynastien gibt’s noch. Zum Beispiel in Oberschwaben. Hier gründeten vier Brüder Ende des 19. Jahrhunderts vier Brauereien – und seither steht der Name Härle für höchste Braukunst in diesem schönen Landstrich. Einer von ihnen – Clemens Härle – legte 1897 den Grundstein für die Leutkircher Brauerei. Heute leitet sein Urenkel Gottfried Härle mit viel Freude und Begeisterung das über hundertjährige Familienunternehmen – der reichen Tradition bewusst, aber auch voller frischer und lebendiger Ideen. Heute werden in der Leutkircher Brauerei insgesamt dreizehn Bierspezialitäten hergestellt – vom würzig-frischen „Härle-Gold“ bis zur „Feinen Weisse“, einem spritzigen, obergärigen Hefeweizen.

braukessel procme gmbh abfuellanlagen etikettiertechnik verpackungsmaschinen

„Mit dem Tunnelpasteur von Europool können wir die Pasteurisierung unserer SeeZüngle-Getränke erheblich vereinfachen und damit Arbeitsstunden einsparen. Die Funktion und Arbeitsweise entspricht voll und ganz unseren Erwartungen“. – Gottfried Härle


Großen Wert legt Gottfried Härle auf eine möglichst umweltbewusste Betriebsführung: „Bier ist ein Naturprodukt, und deshalb müssen gerade wir Brauer alles daran setzen, unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten“. So ist die Brauerei Härle die erste und einzige Brauerei in ganz Deutschland, die ihre Biere zu hundert Prozent klimaneutral herstellt und vertreibt.

Die Pasteurisierung mit einem Tunnelpasteur ist eine der sichersten Methoden, um Getränke haltbar zu machen. Die Brauerei Härle hat sich bei der Neuinvestition für einen Tunnelpasteur mit einer Leistung von 10.000 Flaschen pro Stunde bei 0,33 l entschieden. Es werden Biermischgetränke und alkoholfreie Erfrischungsgetränke behandelt.

Auf Kundenwunsch wurde der Tunnelpasteur in einem Stück angeliefert, um einen einfacher und schnellen Aufbau zu gewährleisten. Die Abmessungen der Maschine wurden unter Berücksichtigung der Produktionsanforderungen sowie der baulichen Gegebenheiten auf Maß gefertigt. Ergebnis war ein Tunnel mit einer Länge von 13,3 m, einer Breite von 3,3 m und einem Gesamtgewicht von 8 Tonnen.

geringer energieverbrauch und leichte zugaenglichkeit procme gmbh abfuellanlagen etikettiertechnik verpackungsmaschinen

Der Tunnelpasteur vereint geringen Energieverbrauch und leichte Zugänglichkeit

Der Tunnel gliedert sich in unterschiedliche Temperaturzonen, die ein schonendes Erwärmen und Abkühlen der Flaschen sicherstellen. Mit einer Einlauftemperatur von 12°C werden die Flaschen durch acht Zonen, die nach und nach immer heißer werden, geschleust. Dabei werden die Flaschen gleichmäßig und gezielt mit genau temperiertem Wasser berieselt bis die Pasteurisationstemperatur von 70°C erreicht ist. In dieser Zone verbleiben die Flaschen für 10 Minuten. Danach durchlaufen die Flaschen drei weitere Rückkühlungszonen bis sie eine Temperatur von 41,5 bzw. 46,5 °C je nach Flaschenformat aufweisen.

Um eine genaue Wärmebehandlung zu gewährleisten, werden alle Flaschenmuster im Labor bei Europool vorab ausführlich geprüft.

Die Maschine ist mit einem Kontrollsystem für die Pasteurisationseinheiten ausgestattet, mit welchem Überpasteurisierungen aufgrund von Maschinenstopps vermieden werden können.

bernhard walberer procme gmbh abfuellanlagen etikettiertechnik verpackungsmaschinen

Bernhard Walberer ist Braumeister aus Leidenschaft

Die Bedienung und Wartung ist sehr leicht, da die Seiten des Tunnels mit Türen ausgestattet sind. Diese erlauben eine leichte Zugänglichkeit und einfache Reinigung der Leitungen und Düsen. Der Tunnelpasteur ist geeignet für Glas- und PET Flaschen sowie Dosen. Wasser- und Energiebedarf spielen beim Einsatz eines Tunnelpasteurs eine wichtige Rolle.

Hier arbeitet Europool beharrlich an neuen sparsamen und nachhaltigen Konzepten. Ein Beispiel dafür ist auch das System zur Wärmerückgewinnung. Hierbei wird das Wasser aus den Kühlzonen den Heizzonen zum Anwärmen der Flaschen zugeührt.

Thermische Isolierung der Wanne, der Wasserrohrleitungen, des oberen und seitlichen Bereichs zur Energieeinsparung.

Konstruktionsmerkmale:
  • Rahmen, Tanks und Düsen aus Edelstahl AISI 304 mit Vitonverbindungen
  • Frequenzgeregelter Antrieb
  • Energierückgewinnungssystem
  • Pasteurisationseinheiten-Kontrollsystem mit Stoppfunktion
INTERPACK wird auf 2021 verschoben

Die Entscheidung wurde seit Tagen erwartet. Jetzt ist sie da! Die Messe Düsseldorf verschiebt die internationale Weltleitmesse INTERPACK. Sie wird nun vom 25. Februar bis 03. März 2021 stattfinden. Die offizielle Pressemeldung finden Sie hier . Wir nutzen die Gelegenheit, um Ihnen mitzuteilen, das wir und unsere Partner zum jetzigen Zeitpunkt den Betrieb aufrecht erhalten. Bitte beachten Sie aber, dass unsere Partner in Italien nur eingeschränkt verfügbar sind. Haben Sie Fragen oder Probleme? Rufen Sie uns an, wir finden gemeinsam eine Lösung.

TMG öffnet die Tore

TMG zeigt seinen neuen Monoblock CombiPal. Vom 2. bis 14. März öffnet TMG allen interessierten Unternehmen die Tore, um die neue CombiPal in Aktion sehen zu können. Eine Besichtigung des Monoblocks kann nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen. Hier gelangen Sie zur Einladung . Die Neuheit auf dem Verpackungsmaschinenmarkt. Mit der CombiPal können Sie: • Kartons auffalten (vorbeleimte Zuschnitte) • Produkte einpacken (Gefachestecker optional möglich) • Kartons verschließen (wahlweise mit Klebeband oder Heißleim) • Kartonetikettierung (optional möglich) • Kartonzwischenlagen aufbringen zur Stabilisierung der Palette • Kartons auf Palette setzen Monoblock CombiPal, ausgestellt auf der Messe SIMEI 2019 Über den Link gelangen [...]

FachPack Nürnberg 2019 – ein Resümee

Kaum zu glauben, es ist schon wieder zwei Monate her, dass die FachPack 1.590 Aussteller und rund 44.000 Besucher nach Nürnberg gezogen hat. Mitten drin...das PROCME Team. Dieses Jahr bestand die Messemannschaft aus unserem Chef, Silvano Masini, und seiner Frau, Andrea Masini, die im September 2019 zu uns gestoßen ist. Mit dabei war auch wieder unser Kundendienstleiter Karsten Jäckel, ein Urgestein im Unternehmen und in der Messeorganisation. Die Verkaufsfront bildeten, zusammen mit Herrn Masini, unsere AD’s Christian Werner (Vertrieb Süd) und Bernd Strassel (Vertrieb Nord). Herr Strassel ist ein weiterer Neuzugang in unserem Unternehmen und konnte kurz nach Dienstantritt schon [...]

Wie können wir Ihnen helfen?

Exklusiv für Sie

Immer informiert durch unsere Hauszeitschrift LETTERA. Einfach mit der E-Mail Adresse kostenfrei anfordern.

Kontakt

PROCME GmbH
Grete-Schickedanz-Straße 6
D-55545 Bad Kreuznach
Deutschland-Germany

Telefon: +49 (0)671 88787-0
Telefax: +49 (0)671 88787-77

info(at)procme-gmbh.de
www.procme-gmbh.de

Folgen Sie uns