Tragegriffmaschine - wer hat´s erfunden?

Tragegriffmaschine - wer hat´s erfunden?

Bereits vor 25 Jahre hatte das damals gegründete Unternehmen Twin Pack einen großen Erfolg dank einer simplen Idee: durch die Verbindung eines schmalen Kartonstreifens mit einem Stück Klebeband war es möglich Handgriffe an unterschiedliche Gebinde zum leichten und einfachen Handhaben anzubringen. Ein Erfolg der sich bis heute mit mehr als 2.500 gelieferten Maschinen fortsetzt, davon allein mehr als 150 im deutschsprachigen Raum.

Am Anfang stand die einfache pneumatische Tragegriffmaschine mit einer Leistung von 25 Takten pro Minute aufwärts. Im Zuge der Weiterentwicklung wurden Modelle in ein-, zwei- oder dreibahniger Ausführung auf den Markt gebracht, die bis zu 100 Takte pro Bahn umsetzten.

Um auch höheren Leistungen noch gerecht zu werden, wie zum Beispiel bei Dosenabfüllablagen notwendig, war eine neue Idee gefragt. Die Lösung lautet weg von der Pneumatik hin zu einer vollelektronischen Maschine, die bei Dosen und anderen kleinen Gebinden bis zu 150 Takten pro Bahn leisten kann. Auch diese Maschinen sind als ein-, zwei- und dreibahnige Ausführung mit bis zu 450 Gebinde pro Minute erhältlich.

Möglich wird das Erreichen der erwähnten Leistung durch ein kürzeres Takten der Gebinde. Die Eintauchphase des Applikators zwischen den Einzelpackungen ist kürzer und somit kann der Abstand von Packung zu Packung verringert werden, was zu einer höheren Leistung führt.

Ein weiterer wichtiger Aspekt neben der hohen Leistung ist die elektronische Verstellung des Hubs der Applikationseinheit. Hiermit kann die Tragegrifflänge auf unterschiedlich hohe Produkte abgestimmt werden und zwar ohne Austausch von Teilen.

Bei allen mehrbahnigen Maschinen ist das Rollen- und Etikettenmagazin standardmäßig separat, um eine besser Zugänglichkeit bzw. Bedienbarkeit zu ermöglichen. Zudem eröffnet es mehr Wege bei der Layoutgestaltung der Linie.

manigliatrice inclinata macchina02 A

Bei der Wahl des zu verarbeitenden Griffes gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Separates Klebeband + Kartonstreifen: So muss nur ein Klebebandtyp bevorratet werden
  • Vorlaminiertes Klebeband
  • Breite von 25 oder 38 mm
  • Möglichkeit der Verarbeitung von geschäumten Griffmaterial für einen höheren Tragekomfort


Neben den Standardausführungen gibt es eine Vielzahl von Sonderlösungen, wie zum Beispiel: 

Uebersicht Sonderloesungen


Simpl-Cut™ von P.E. Labellers - Die nächste Evolutionsstufe der Rundum-Etikettierung

P.E. Labellers ist einer der weltweit führenden Anbieter von innovativen Etikettierlösungen. Die neueste Entwicklung des Unternehmens heißt Simpl-Cut™ und revolutioniert "einfach" den Markt für Rollfed-Etiketten: Innovatives Schneidsystem: Klingenwechsel in 10 Sekunden oder weniger, keine Einstellungen erforderlich Revolutionäres Klebeverfahren: Der Leim wird vor dem Schneiden des Etiketts aufgetragen, so dass sich kein Leim auf der Schneidetrommel ablagert. Reduzierter Wartungsaufwand: Nur eine Trommel zum Schneiden und Applizieren des Etiketts Materialeinsparung durch Verarbeitung dünnerer Etiketten ohne Heißleim  Die von P.E. patentierte Technologie bietet eine höhere Qualität im Etikettiersystem, optimiert die Prozesse und reduziert die Kosten. Auf der vergangenen Pack Expo Las Vegas gewann [...]

Anuga FoodTec 2022 – Treffen Sie uns am Stand unseres Partners SMI!

Vom 26. - 29. April 2022 öffnet mit der Anuga FoodTec die internationale Zuliefermesse für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie wieder ihre Tore. Unser Partner SMI wird hier seine neuesten Abfüll- und Verpackungsinnovationen vorstellen: Erfahren Sie mehr über die nachhaltigen Umweltlösungen von SMI, wie z. B. Streckblasmaschinen zur Herstellung von rPET-Flaschen, Verpackungsmaschinen, die Arcwise®-Karton verarbeiten, und Schrumpffolien, die zu 100 % aus recycelter Folie bestehen. Erleben Sie zwei neue und innovative Maschinen in Aktion: Die ultrakompakte APS 615, geeignet für Abfüllanlagen mit niedriger Geschwindigkeit, sowie den ASW 30 T-Schrumpfpacker, eine kompakte und kosteneffiziente Lösung mit 90°-Einlauf und einspurigem Förderband. Gerne lassen [...]

Die Messe FachPack war ein voller Erfolg

Unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen! Tolle Gespräche, neue Kontakte und alte Bekannte wieder zu treffen, das war wirklich schön nach so lange Zeit. Damit war die Messe FachPack die erste Messe der Verpackungsbranche und wurde sehr gut angenommen. Die Corona bedingte Reduzierung der Ausstellungshallen tat dem keinen Abbruch. Diese positive Stimmung hat uns dazu ermutigt bereits für das kommende Jahr die Standfläche für die Messe FachPack zu reservieren. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr.

Wie können wir Ihnen helfen?

Exklusiv für Sie

Immer informiert durch unsere Hauszeitschrift LETTERA. Einfach mit der E-Mail Adresse kostenfrei anfordern.

Kontakt

PROCME GmbH
Grete-Schickedanz-Straße 6
D-55545 Bad Kreuznach
Deutschland-Germany

Telefon: +49 (0)671 88787-0
Telefax: +49 (0)671 88787-77

info(at)procme-gmbh.de
www.procme-gmbh.de

Folgen Sie uns