Hochwertige Tiernahrung gut verpackt

Hochwertige Tiernahrung gut verpackt

Präzise und zuverlässige Verpackungsmaschinen aus dem Hause Twin Pack für unseren Neukunden BEWITAL


Im schönen Münsterland sitzt das weltweit tätige Unternehmen BEWITAL. Der Name steht für Qualität: BEWITAL bietet seinen Kunden ein optimales Gesamtpaket aus geprüften Produkten, exklusiven Gütern und innovativen Lösungen made in Germany.

Geb Produktion HR 0142b


Seit der Gründung im Jahr 1963 hat sich BEWITAL als Hersteller für Tierspezialnahrung und seit Mitte der Achtzigerjahre für hochwertige Heimtiernahrung einen Namen gemacht. Denn Qualität ist kein Zufall. BEWITAL sichert seine Leistungsfähigkeit durch Investitionen in zukunftsorientierte und ressourcenschonende Technik; die Produktion zeichnet sich durch Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt aus.

Die ersten Informationen bezüglich des Projekts „Verpackung“ wurden auf der Messe FachPack 2016 in Nürnberg ausgetauscht. Mit einer Mindestanforderung von 2.400 Beuteln pro Stunde war BEWITAL auf der Suche nach einer bedienerfreundlichen und zuverlässigen Maschine sowie einem kompetenten Ansprechpartner. Im Gespräch waren verschiedenste Verpackungsmaschinen, die PROCME anbieten konnte, jedoch sagte dem Kunden die einbahnige Verpackungsmaschine von Twin Pack mit einer Pick & Place-Einheit Modell TPROT20 besonders zu. Während eines Referenzbesuchs in Italien konnten sich die Projektverantwortlichen von BEWITAL von den individuellen Einsatzmöglichkeiten der Pick & Place überzeugen, welche dann auch Ende 2016 in Auftrag gegeben wurde.

Seit Sommer 2017 werden in Südlohn die Hunde- und Katzenfutterbeutel im Volumenbereich von 300 g bis 2.000 g mit der neuen Verpackungsmaschine von PROCME verarbeitet. Künftig ist auch die Verarbeitung von 2.500 g Beuteln geplant. Die Kartons werden mittels Ansaugsystem aus dem Magazin entnommen und aufgefaltet. Auf dem Transport zur Packstation wird die Unterseite des Kartons mit Klebeband verschlossen. In der Packstation angekommen, übernimmt die Pick & Place Einheit die Aufnahme der Beutel. Die Produkte, die zuvor liegend die Packstation erreichen und über eine Kippfunktion aufgerichtet werden (Revolver-System), werden mittels passendem Greifer aufgenommen und gemäß nach geforderter Packformation im Karton positioniert. Nachdem die Produkte im Karton platziert sind, werden die Laschen eingeschlagen und mit Klebeband verschlossen. Daraufhin erfolgt der Transport zum Palettierbereich mittels Senkrechtförderer, der in der Verpackungsmaschine integriert ist.

Pick Place 8


Für die gleiche Linie hat PROCME im Palettierungsbereich den Auftrag zur Modifizierung des kundenseitigen Palettierers erhalten. BEWITAL besaß bereits einen Fanuc Roboter. Dieser wurde von PROCME in den Robot-Palettierer Modell TP RPAL integriert und mit speziellem Greiferkopf für die Kartons sowie Transportbändern und Leerpalettenmagazin ausgestattet. Der Palettierer verarbeitet die drei Palettierschemen mit hoher Präzision und Effizienz. Die Produktionsleistung von acht Kartons pro Minute wird durch die Kraft der mechanischen Robotoreinheit sowie durch Einsatz hochentwickelter Technologien zur Bewegungskontrolle erzielt.

Aufgrund der kompetenten Beratung und erfolgreichen Umsetzung der bisherigen Projekte fragte BEWITAL für die neue Linie eine weitere Maschine zum Verpacken von kleineren Standbeuteln, sogenannte Pouch Verpackungen, an.

Die Aufgabenstellung: Die Kunststoffkisten gefüllt mit Pouch Verpackungen, die vom Autoklaven kommen, werden vom Bediener auf das Transportband gestellt. Ein Roboter nimmt diese Kunststoffkiste auf und entleert sie mit einer Drehbewegung auf ein Transportbandsystem (Länge 3.500 mm). Die leeren Kunststoffkisten werden auf einem Auslaufband gesammelt; von dort nimmt ein Bediener die leere Kiste und stapelt diese auf einer Palette. Auf dem Transportsystem mit unterschiedlichen Transportgeschwindigkeiten werden die aufeinanderliegenden Standbeutel separiert und in die nachgelagerte Verpackungsmaschine befördert.

In der Verpackungsmaschine befinden sich zwei 4-achsige Delta-Roboter, die die Pouches, durch zwei am Maschinenrahmen befestigte Kameras immer mit der Beschriftung nach oben ausrichten und gleichzeitig orientieren. Die längs liegenden Pouches laufen in ein Revolver-System ein, in dem sie senkrecht ausgerichtet werden. Ein Schubsystem schiebt die komplette Anzahl der Pouches in den Karton bzw. das Hochkant-Tray über. Das Verschließen des Kartons erfolgt mit einem U-Deckel; er wird ohne die Verwendung von Klebstoff in den Karton hineingesteckt. Die Pouchgrößen reichen von 85 g mit der Packformation 1x16 bis 300 g mit der Packformation 1x6. Die Leistung liegt bei 100 Pouches pro Minute.


Bewital 20170914 061


Eine große Anzahl unserer Kleinverpackungen wird zum Schutz und für den Transport in Karton verpackt. Bisher hatten wir an unseren Verpackungsanlagen die entsprechenden Säcke durch einen Mitarbeiter manuell in einen Karton packen lassen müssen. In einem weiteren Schritt musste ein zweiter Mitarbeiter diesen Karton auf eine Palette palettieren. Das Problem: Durch die unterschiedlichen Säcke, die weich und instabil sind, war es schwierig, eine automatisierte Lösung zu finden und umzusetzen. Wir haben uns schließlich für die Pick & Place Maschine von Twin Pack entschieden, weil die liegend ankommenden Säcke durch ein Revolver-System senkrecht aufgerichtet werden. Durch das verstellbare Greiferkopfsystem (ähnlich der menschlichen Hand) werden die Säcke schonend und kompakt in den Karton eingepackt. Der große Vorteil ist, dass der Roboter sechs Achsen hat und wir somit die manuelle Befüllung des Kartons gut nachstellen können. Die Anlage läuft heute problemlos im 3-Schicht-Verfahren und wir konnten dadurch unsere Taktzeiten an den Absackanlagen erhöhen.

Herr Christof Sicking, Kfm. Betriebsleiter

BrauBeviale findet nur als digitale Messe statt

Jetzt ist es amtlich. Die Messe BrauBeviale wird nur als digitale Messe stattfinden! Heute Morgen hat uns die Nachricht des Messeteams der BrauBeviale erreicht. Weitere Infos können Sie auf der Seite der BrauBeviale entnehmen. Dann treffen wir uns halt digital auf myBeviale.com! Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Betriebsausflug bei PROCME

Ohne viele Umwege starteten wir am Freitagmorgen in der Grete-Schickedanz-Str. 6 den insgesamt 10 km langen Rundwanderweg. Die erste und einzige Steigung befand sich direkt im ersten Teil des Weges. Auf dem Bosenberg angekommen, konnten wir den Blick, trotz Regenwolken, ins Nahetal genießen. Nach einer kurzen Trinkpause an ging es dann runter Richtung Pfaffen-Schwabenheim Ein kleiner Schwenker durch das Industriegebiet, schon näherten wir uns über den Feldweg Bosenheim. Nach rund 3 Stunden erreichten wir vom Regen verschont das Firmengelände. Müde und hungrig konnten wir dann den gemeinsamen Tag beim Grillen ausklingen lassen.

Europäisches Vertretertreffen bei P.E. Labellers in Porto Mantovano

Letzte Woche trafen sich die Vertreter aus ganz Europa in der "Casa P.E. in Porto Mantovano! Neben dem neu errichteten Gebäude, gab es auch technologische Innovationen rund um die Etikettiermaschinen zu entdecken. Das Vertretertreffen war die ideale Gelegenheit, um über zukünftige Projekte, die neuen automatischen Etikettiermaschinen, die auf den Markt kommen werden und geplanten Marketingaktivitäten des Unternehmens zu informieren. Außerdem hatten die Vertreter die Möglichkeit sich die neue Produktion anzuschauen. P.E. stellt seine Maschinen seit Herbst 2019 nach dem Konstruktionsverfahren der LEAN PRODUCTION her. Die Maschinen können einfach, schnell und ohne Mehrkosten neu konfiguriert werden. Die Etikettierstationen können mit [...]

Wie können wir Ihnen helfen?

Exklusiv für Sie

Immer informiert durch unsere Hauszeitschrift LETTERA. Einfach mit der E-Mail Adresse kostenfrei anfordern.

Kontakt

PROCME GmbH
Grete-Schickedanz-Straße 6
D-55545 Bad Kreuznach
Deutschland-Germany

Telefon: +49 (0)671 88787-0
Telefax: +49 (0)671 88787-77

info(at)procme-gmbh.de
www.procme-gmbh.de

Folgen Sie uns